THE PINEAPPLE THIEF – Live Album

//THE PINEAPPLE THIEF – Live Album

THE PINEAPPLE THIEF – Live Album

photo credit: James Cumpsty

Band: 
THE PINEAPPLE THIEF 
Album: "Hold Our Fire"
VÖ:
31.08.2018

Label: Kscope/Edel

The Pineapple Thief veröffentlichen ihr neues Konzert Album "Hold Our Fire", welches die Performance ihres UK ROCK #1 + "deutsche Albumcharts #22" und von den Kritikern gefeierten Longplayers "Dissolution" eingefangen hat.

15.11. THE PINEAPPLE THIEF – "Hold Our Fire" (Kscope/Edel)

The Pineapple Thief – Threatening War (live) (from Hold Our Fire)
https://youtu.be/M8wkIVRVclg

Following the release of their latest studio album Dissolution, through Kscope, The Pineapple Thief, one of the leading lights of Europe’s experimental rock domain, announce their new concert album Hold Our Fire captured during their 16-date European headline tour in September 2018. The new album is due for release on 15th November, ahead of their debut North America tour in November / December.

Hold Our Fire tracklisting

  1. Try As I Might (live) [04:49]
  2. Threatening War (live) [06:43]
  3. Uncovering Your Tracks (live) [04:38]
  4. All That You`ve Got (live) [03:26]
  5. Far Below (live) [04:46]
  6. Not Naming Any Names (live) [02:16]
  7. White Mist (live) [10:35]
  8. Shed A Light (live) [05:44]
  9. 3000 Days (live) [07:17]

The album will be released on CD / LP & digitally

THE PINEAPPLE THIEF will be playing their first ever north Amercian tour in November and December 2019, giving fans the chance to hear Dissolution and tracks from their previous albums live

Pressestimmen zum letzten Studioalbum:

Slam 9/10: 
"Einfach ein wunderschönes, melancholisches Werk mit Kraft und voll hymnischer Harmonie."

Westzeit 5/6: 
"Dissolution ist wie eine Packung eines Antibiotikums – immer schön ALLE nehmen – dann wirkt dieses wunderbare Album richtig."

Metal Hammer 6/7: "
Mit perfektem melodischem Prog-Gespür… Ein nachdenkliches, introspektives, aber auch sehr schönes Album."

Mannheimer Morgen 5/6: 
"Soords bisweilen androgyne Stimme gleitet ins Ohr, die Räume sind groß, King-Crimson-Drummer Gavin Harrison hat absolutesTiming, und insgesamt ist das, ja, fast ein Meisterwerk."

betreutesproggen.de – Album der Woche


Guitar 5/5
: "Dissolution zeigt sich im besten Progressive-Rock-Licht der Moderne und bietet wunderschöne und anspruchsvolle Songs…."

Piranha:
"Mit dem berauschenden zwölften Album ‚Dissolution‘ zeigen die kreativen Briten erneut ihr traumhaftes Zusammenspiel."

Start:
"Majestätische Rock-Hymnen, melancholische Balladen und eine gehörige Portion Zeitkritik addieren sich zu bittersüßem Prog Rock."

Sticks: "
The Pineapple Thief sind mit Sicherheit eine der interessantesten Bands im weiten Feld des modernen Progressive Rock. „Dissolution“ hat jedenfalls das Zeug zu einem Klassiker des Genres."

Audio 4/5: 
"…klangstarke, vielschichtige und komplexe Kompositionen mit melancholischer Ausrichtung… mit einer durchgängig hohen Dynamik… Studiotechnisch vorzüglich in Szene gesetzt…"

Aachener Zeitung: 
"Unterhaltung auf höchstem neo-Prog-niveau. Mit reichlich gesäten denkanstößen und deutlich mehr Mitgefühl, als es die schneidenden sägegitarren bisweilen Glauben machen wollen."

eclipsed 8.5/10: 
"Doch ist es vor allem die musikalische Struktur des Albums, die es zu einem Hörerlebnis macht. … Harrison wirkt wie das bisher vermisste Element, das aus einer sehr guten eine überragende Platte macht."

Sonic Seducer: 
"…um mit jedem Ton zu fesseln und die uneingeschränkte Aufmerksamkeit des Hörers einzufordern. … Stand Bruce Soord tendenziell immer etwas im Schatten eines Steven Wilson, sollte er mit Dissolution endgültig ins Licht getreten sein. Mit dem vermutlich düstersten (aber auch besten) Album seiner bisherigen Karriere."

Rocks 8/10:
"Reich an Höhepunkten… Insbesondere bei Try As I Might toppt die Band die Qualität von Harrisons ehemaligem Auftraggeber Steven Wilson. Als Gitarrist tritt Soord wesentlich offensiver auf und spendiert einige kunstfertige-krachige Solospots im Stile eines Tom Morello."

Rock Hard 8/10: 
"Mit dem neuen THE PINEAPPLE THIEF-Album schafft es Mastermind Bruce Soord endlich, qualitativ zu seinem großen Vorbild Steven Wilson aufzuschließen. …Dynamik und Atmosphäre wurden überaus sorgfältig ausgearbeitet, und mit Gavin Harrison (King Crimson, Porcupine Tree) an den Drums brennt in Sachen Groove und Drive natürlich nichts an."

Classic Rock
: "…sie [die Platte] hat Tiefgang, ungewöhnliche Arrangements, interessante Akkordfolgen und -strukturen, und sie erzählt Geschichten, die über das übliche Lust&Libido-Gedöns anderer Sparten weit hinausgehen. … Dass es dabei auch gerne poetisch und stimmungsvoll zugehen darf, zeigen The Pineapple Thief im mit über elf Minuten Spielzeit längsten Stück ›White Mist‹, das an Intensität kaum zu toppen ist."

Break Out: 
"„Dissolution“ ist ein starkes Album geworden, das voller Details steckt und trotzdem auf seine Weise eingängig ist, nachhaltig eingängig."

2019-10-25T18:02:37+01:00