LUNATIC SOUL kündigen neues Album an

//LUNATIC SOUL kündigen neues Album an

LUNATIC SOUL kündigen neues Album an

Photo credit: Sightsphere

Band: LUNATIC SOUL
Album: Under The Fragmented Sky
VÖ: 25.05.2018
Label: Kscope/Edel

LUNATIC SOUL kündigen neues Album "Under The Fragmented Sky" als Nachfolger des emotionalen Epos "Fractured" von 2017 an.

2018 feiern wir das 10. Jubiläum von LUNATIC SOUL – dem Solo Projekt von Riversides kreativen Macht MARIUSZ DUDA.

Lunatic Soul is Mariusz Duda, the talented creator, singer and multi-instrumentalist behind some of the finest and most captivating progressive music coming from Europe, including his output on UK label Kscope and with Poland’s shooting stars Riverside. Duda is now releasing his sixth studio album, Under The Fragmented Sky on 25th May 2018. This new album is the companion to 2017’s Fractured and the pinnacle of the first decade of Lunatic Soul.

Following on from last year’s material, which covered content about grieving, hope and a fractured society, Under the Fragmented Sky rebuilds Lunatic Soul as we know it, with dark and haunting atmospheres coming to the forefront, taking its name from the lyrics of the 12-minute epic "A Thousand Shards of Heaven" from Fractured. Duda explains "Fractured is not a full picture of the latest Lunatic Soul recordings. These more classical pieces have been waiting for their own time which has now come. "Under the Fragmented Sky" will be both a supplement to "Fractured" and an artistically independent release with its own character and identity.

"It’s a very unexpected and spontaneous release” – says Mariusz Duda –"Initially, I was thinking about a maxi single "A Thousand Shards of Heaven" with a couple of other tracks but the material had evolved so beautifully in the studio that I ended up with 36 minutes of brand new music. It’s a truly enchanting album.

"UTFS" is a music journey with very subtle electronics and vocal experiments, it’s incredibly coherent and much closer to the mood of the earlier Lunatic Soul albums. Thanks to "Under the Fragmented Sky", the last red album will gain a fuller meaning and the whole Lunatic Soul discography will be enriched with another shade of my music fascinations, which have been suspended somewhere between life and death from the very beginning."

The album was recorded during the Fractured sessions at Serakos Studio, Warsaw from June 16-17, and finalised December 2017 and February 2018. The final track "Untamed" sees a guest appearance on drums for Wawrzyniec Dramowicz (aka Vaaver). The album was designed and illustrated by Polish artist Jarek Kubicki.

Pressestimmen zu "Fractured" 2017:

Orkus:
"Es ist als würdest du der personifizierten Schönheit ins Angesicht blicken. Von den ausgewogenen Klängen bist du so überwältigt, dass dir die Tränen kommen."

Slam 8.5/10: "Fractured strotzt nur so vor Abwechslung und gerät zu einem mehr als nur gelungenem Schmuckstück des modernen und gefühlvollen Progressive Rock."

Rock Hard 8/10: "Die architektonisch aufs Wesentliche reduzierten Ambient-Prog-Klangreisen […erinnern] phasenweise auch an Dead Can Dance, Peter Gabriel und Brian Eno… atmosphärische Panorama-Aufnahmen jenseits der gängigen Progrock-Schemata."

Classic Rock: "…große Kunst aus Polen von einem der innovativsten Musiker der Gegenwart."

Babyblaueseiten.de 13/15: "Ein Hammeralbum … eine gelungene avantgardistische Mischung aus Progressive Rock, Elektronik und vereinzelt Jazz-Elementen."

Westzeit 6/6: "…grandioses Stück Musik. Höchstwertung."

Visions 9/12: "Gepaart mit dem Instrumentarium früher Massive Attack und dem Mut zum progressive Experiment ist Fractured dennoch ein Album geworden, das wie kein zweites den Stempel "Pop Art" verdient."

Sonic Seducer: "…erweitert seinen musikalischen Horizont aber einerseits eindrucksvoll und zeigt andererseits, dass er auch hier trotz massiver Track Längen ohne Weiteres in der Lage ist, die Spannung aufrechtzuerhalten. … eine äußerst eindringlich knappe Stunde."

HiFi Stars: "Ein überwältigend dichtes Album, das aufgrund der hohen Qualität der Stücke viele Hörer aus allen möglichen Musikrichtungen abzuholen vermag. Anhören!"

Pressestimmen zu "Walking on a Flashlight Beam" 2014:

eclipsed – Album des Monats – 9/10: "In neun Stücken breitet er eine Klangwelt aus, die ihresgleichen sucht. … Spätestens mit dieser Einspielung hat sich Mariusz Duda für eine Kooperation mit Steven Wilson empfohlen. Für eine Kooperation auf Augenhöhe."

Stereoplay – Album des Monats (Musik 9/10, Sound 8/10)

Musicheadquarter.de 9/9: "Für mich ist WOAFB definitiv das Album des Jahres, aber auch ganz sicher eines jener Alben, die mich immer begleiten werden – das steht für mich außer Frage."

Audio 4/5: "….fast Depeche-Mode-artige Eleganz…"

Visions 9/12: "Die Eleganz, mit der er sein Soloprojekt Lunatic Soul in den vergangenen Jahren geformt hat, verdient höchste Anerkennung."

Gitarre & Bass: "….das Art-Rock-Experimentalisten , Pink Floyd Fans […] absolut faszinieren wird. Soundtrack pur!"

Good Times: "Der Weg von Prog Rock zu cineastischen Klangwerken, den Riverside Frontmann Mariusz Duda mit dem letzten Werk seines Nebenprojektes LS eingeschlagen hat, findet in Walking OAFLB einen vorläufigen Höhepunkt… Ebenso wie Steven Wilson zeigt Duda, dass er auf beiden Ebenen ein absoluter Könner ist."

Follow Lunatic Soul online:

Website: www.lunaticsoul.com
Facebook: https://www.facebook.com/lunaticsoulband
Instagram: https://www.instagram.com/lunaticsoulband
Twitter: @Marivsz_Riv

2018-03-22T15:01:21+00:00